Seite: Giftpflanzenliste

Giftpflanzenliste



Pflanzen, die für Kaninchen HOCHGIFTIG sind, müssen unbedingt von ihnen fern gehalten werden! Auch, wenn die Kaninchen gelernt haben zu selektieren empfehlen wir, diese Pflanzen bei Gartenhaltung aus dem Garten zu entfernen. Die weiter aufgelisteten Pflanzen enthalten Stoffe, die je nach aufgenommener Menge, giftig sind. Für Kaninchen, die sich ad libitum ernähren (mit Wiesenkräutern, naturnahe Gartenhaltung) und selektieren können, sind diese Pflanzen im Gartenfreilauf unbedenklich. Meist werden sie von den Kaninchen verschmäht und nicht gefressen. Sollten geringe Mengen gefressen, die Pflanzen also angeknabbert werden, ist auch dies ungefährlich. Diese Pflanzen sollten jedoch nicht gezielt gefüttert werden.

Die Liste wird ständig, nach neuesten Erkenntnissen aktualisiert und ergänzt. Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf die Fotos klicken!



NameBeschreibungBild
Acker-Gauchheil
AdlerfarnBild folgt
Akelei
AvocadoBild folgt
Aronstab (gefleckter Aronstab)HOCHGIFTIG
BegonieBild folgt
BelladonnaBild folgt
BerberitzeBild folgt
Blaustern
BrechnussHOCHGIFTIG
BuchsbaumBild folgt
Christrose
ClematisBild folgt
Dolden-Milchsternwächst verstärkt im Frühjahr, auf Wiesen, in Wäldern
EibeHOCHGIFTIG, besonders Nadeln und Früchte,
Achtung: Verwechslungsgefahr mit Tanne
EisenhutHOCHGIFTIG
EngelstrompeteHOCHGIFTIGBild folgt
Essigbaum
Feuerdorn
FingerhutHOCHGIFTIG
GeißblattBild folgt
Gelbstern
GoldregenBild folgt
HerbstzeitloseHOCHGIFTIG; auch in getrockneter Form z.B. im Heu!
Holunderlediglich die Blüten dürfen in kleinen Mengen angeboten werdenBild folgt
Hortensie
Hyazinthe (Traubenhyazinthe)
Immergrün
KnallerbseBild folgt
KrokusBild folgt
Lerchensporn
LigusterBild folgt
Lorbeer (Kirschlorbeer)
MaiglöckchenHOCHGIFTIG
Märzenbecher
Nachtschatten (Schwarzer Nachtschatten)HOCHGIFTIG
Narzisse (Osterglocke)
OrleanderHOCHGIFTIG
PfaffenhütchenBild folgt
RitterspornHOCHGIFTIG
RhododendronBild folgt
Sadebaum (Stinkender Wacholder)Bild folgt
Salomonssiegel
(Echtes Salomonssiegel/Wohlriechender Weißwurz)
Schierling
(Gefleckter Schierling)
HOCHGIFTIG
Verwechslungsgefahr mit Wiesenkerbel, Wilder Möhre; gutes Unterscheidungsmerkmal ist - neben dem Hauptstiel - der unangenehme Geruch des Schierlings. Dieser stinkt, verströhmt einen an Mäuseurin erinnernden "Gestank".
SchneeballBild folgt
SchneeglöckchenBild folgt
SchwertlilieBild folgt
StechapfelHOCHGIFTIG
StechpalmeBild folgt
Schwarzes BilsenkrautHOCHGIFTIG
Tollkirsche (Belladonna)HOCHGIFTIGBild folgt
TollkrautHOCHGIFTIGBild folgt
Windröschen
(Buschwindröschen, Gelbes Windröschen, Waldanemone)
Winterling
Wolfsmilchgewächse
WunderbaumHOCHGIFTIG



Xobor Xobor Wiki