#1 Unser Newsletter - Frühlings-Special von Sylvia 01.04.2019 21:42

avatar

Hallo liebe Mitglieder
In diesem Monat haben wir etwas Besonderes für euch: unser Frühlings- Special
Viel Spaß beim Schmökern

Viele Grüße





Unser Frühjahrs- Special



Hallo liebe Leserinnen und Leser
Wir wünschen euch viel Spaß bei der Lektüre unserer Sonderausgabe mit vielen Tipps, Anregungen, Bildern und Rezepten, damit ihr gut in den Frühling starten könnt.
Das Team der Glücklichen Kaninchen




Ohne Impfung geht es nicht!


Eine der obersten Pflichten in einer verantwortungsvollen Kaninchenhaltung ist das Impfen. Hier sollte man jetzt schon die Impftermine planen - der Impfschutz braucht ca. zwei Wochen, um sich komplett aufzubauen -, um gerüstet zu sein, wenn es dann überall grünt und blüht und auch die Insekten emsig fliegen.
Da eine Infizierung mit den entsprechenden Erregern nicht nur im direkten Kontakt mit kranken Tieren erfolgt, sondern auch über stechende Insekten, Flöhe und Fliegen, die durch Fenster und Türen in die Wohnung kommen, sowie durch infizierte Gegenstände (beispielsweise Kleidung, die man draußen getragen hat) oder auch infiziertes Heu, müssen alle Kaninchen geimpft werden, egal, ob sie dauerhaft in Außenhaltung leben, in reiner Wohnungshaltung oder drinnen mit gelegentlichem Zugang zu Balkon oder Garten.

Einen wirksamen Schutz vor Myxomatose, RHD1 und RHD2 bietet nur eine Impfung. RHD2, die wesentlich aggressivere und resistentere Mutation von RHD1 ist seit 2010 in Frankreich und 2014 in Deutschland bekannt und hat schon viele Todesopfer gefordert.
Die Impfung ist unerläßlich! Bitte laßt euch hier auch nichts einreden; leider gibt es immer noch Tierärzte, die die Gefahr unterschätzen und abraten – besteht auf einer Impfung und erkundigt euch nach Tierärzten, die den geeigneten Impfstoff (Eravac und Filavac) zur Verfügung haben.

Weitere Informationen zu den Krankheiten und den entsprechenden Impfstoffen findet ihr hier in unserer Wiki: Die Kaninchenseuchen RHD1/2 und Myxomatose sowie bei der Kaninchenwiese: Chinaseuche (RHD1/2) und Myxomatose. Ebenfalls empfehlenswert sind entsprechende Facebook- Gruppen, beispielsweise Kaninchen Infogruppe RHD1/2 und Myxo oder Myxo/RHD/RHD V2.
Hierzu kann man auch die Impfempfehlungen für Kleintiere des Friedrich-Löffler-Instituts einsehen: Leitlinie zur Impfung von Kleintieren
Sind die Kaninchen geimpft heißt es:


Auf die Wiese fertig, los!


Endlich ist es wieder soweit: die Wiesensammel- Saison beginnt. Doch wie, wo und was kann gesammelt werden? Kann ich auch als Anfänger sammeln? Wo finde ich Hilfe, wenn ich bei der Bestimmung unsicher bin?
Diese und andere Fragen stellen sich viele, und da haben wir doch was für euch!
Tamara Groß – seit vielen Jahren versierte Kaninchenhalterin und Aktive bei der Kaninchenhilfe – hat ein wunderbares Buch geschrieben, das alle Fragen in Wort und Bild beantwortet. Hier stellt sie es euch vor:

Dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen von Tamara Groß

„Für uns Langohrfreunde ist die naturnahe Ernährung super spannend und bei unseren Kaninchen nicht nur sehr beliebt, sondern auch unheimlich zuträglich für ihre Gesundheit. Viele Gründe sprechen also dafür durch die Natur zu streifen, die bald wieder wunderbar saftig grün und überall blühend auf uns wartet, um dort leckere und gesunde Köstlichkeiten für unsere Mümmler zu sammeln.
Wichtig ist dabei natürlich zu wissen: was ist fressbar, was sollte nur in einer guten Mischung angeboten werden und was ist vielleicht sogar gefährlich giftig?
Für diese Fragen gibt es das Buch und die App „dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen“. Das Projekt stellt viele unserer heimischen Pflanzen ganz ausführlich vor: Wuchsorte, Erkennungsmerkmale wie die Wuchshöhe und Haptik, Verwechslungsgefahren und die Blütezeit der Pflanzen werden vorgestellt – und natürlich sind alle Pflanzen ausführlich bebildert dargestellt, damit das erkennen, finden und bestimmen so leicht wie möglich wird. Aber auch Fragen rund um das Füttern von frischem Naturgrün werden geklärt: wo pflücke ich, wie viel kann ich pflücken und wie fängt man am besten an Wiese von draußen auf dem Speiseplan anzubieten?

Die Bücher sind als Hardcover gebunden und umfassen im ersten Band 240 Seiten mit über 100 vorgestellten Pflanzen und im zweiten Band über 180 weitere Pflanzen auf 384 Seiten. In beiden Büchern werden auch die Heilwirkungen der jeweiligen Pflanzen und ein Beschwerderegister aufgeführt.
Die App bietet zusätzlich eine Such- und Filterfunktion, das macht das Suchen und Finden in der Natur noch einfacher. Ebenfalls finden hier noch mehr erklärende Bilder Platz.

Damit sich nicht nur eure Kaninchen über das Projekt freuen, geht für jedes verkaufte Buch oder Buchset, automatisch 1 € als Spende an die Schützlinge der „Glücklichen Kaninchen“, wenn ihr im Bestellvorgang „glückliche Kaninchen“ im Kommentarfeld hinterlasst. So freuen sich hoffentlich ganz viele Mümmler über frische Wiese oder eine kleine Spende.“

Dein Kräuterguide für dich und deine Kaninchen von Tamara Groß.
Gebunde Ausgaben:
Band I - 34,99 Euro
Band II - 39,99 Euro
Beide Bücher im Set - 70,00 Euro
App: 4,99 Euro Basisversion (100Pflanzen) & 2,99€ Erweiterung (180 zusätzliche Pflanzen)
Infos & Bestellung über: Großartig Design

Danke, liebe Tamara, für die ausführliche Vorstellung und vielen Dank für die tolle Spenden- Aktion!
Wir wünschen dir und deinen Lieben alles Gute, mögen deine Projekte gelingen.


Auch in unserer Wiki findet ihr eine sehr gute Übersicht, schaut mal hier:
Wiesenkräuter A bis H
Wiesenkräuter I bis P
Wiesenkräuter Q bis Z
Futterliste Äste, Zweige, Sträucher
Ebenfalls wichtig ist ein Blick in die Giftpflanzenliste, denn nicht alles ist essbar und manches sogar tödlich!

Kompetente Hilfe bei der Bestimmung gibt es in der Facebook- Gruppe Pflanzenbestimmung Fressbare Pflanzen für Kleintiere "Das Original". Neben vielen Tipps lernt man dort auch nette Leute kennen, und wer weiß – vielleicht kann man sich mit dem Ein oder Anderen zum gemeinsamen Pflücken verabreden.


Fellwechsel – Freud und Leid


Was bei uns das Ausmisten des Kleiderschranks ist bei den Kaninchen der Fellwechsel. Leider verläuft der nur nicht immer so unproblematisch, denn verschlucktes Fell kann beim Putzen und Putzen der Kaninchenfreunde zu schweren Verdauungsproblemen wie Magenüberladungen und Haarballen führen. Besonders die langhaarigen Wackelnasen haben oft damit zu kämpfen, so dass hier auch ein Scheren des Fells (gerade im Sommer sehr gut, um beispielsweise einem Fliegenmadenbefall vorzubeugen bzw. diesen schneller zu erkennen) anzuraten ist.
Vorbeugen und unterstützen kann man auch über die Ernährung. Hier haben wir zwei tolle Rezepte für eure kleinen Leckermäulchen:

Kaninchen Anti- Köttelketten- Praline

Zutaten: Kokosöl (milchig und fest, keinen flüssigen benutzen , dient als „klebstoff“ ), Anissamen, Fenchelsamen, Sonnenblumenkerne, Kümmel, Haferflocken, Petersilie (wer sie mag), Leinsamen , Bio Leinsaat (un gequollen)


Zubereitung:
„Ihr nehmt eine Schüssel und packt ein wenig von den Zutaten rein – soviel ihr benötigt. Nun nehmt ihr das Kokosöl und vermengt es mit euren Zutaten. Nun sollte es eine Masse ergeben und ihr könnt
A) Pralinenform reindrücken oder B) auf ein Blech schmieren
Wir haben es in eine Pralinenform reingedrückt und dann in den Kühlschrank gestellt.


Nun heißt es Warten. In ca. 2-3 Stunden haben wir dann unsere Pralinen und können sie als Leckerlie geben, denn diese Pralinen unterstützen durch die Zutaten die Verdauung und verhindert ein wenig die Köttelketten.



Kaninchen Kekse gegen Köttelketten

Da viele Kaninchen kein Kokosöl mögen, haben wir hier ein Rezept ohne, dafür mit leckerer Banane (dient als Kleber)

Zutaten: Anissamen, Fenchelsamen, Sonnenblumenkerne, Kümmel, Haferflocken, Petersilie (haben wir rein, weil unsere das mögen),, Leinsamen , Bio Leinsaat (un gequollen)
getrocknete Kräuter ( Grünhopper Kräuter Starterpaket können wir euch nur empfehlen), Banane


Zubereitung:
Nun nehmt ihr eine Schüssel und packt ein wenig von allen Zutaten hinein. Wieviel ihr von welcher Zutat jeweils braucht, bleibt euch überlassen, letztendlich macht es die Mischung der Zutaten aus. Außerdem könnt ihr so variieren, was die Vorlieben eurer Kaninchen oder eures Geldbeutels angehen. Eure Kaninchen werden bestimmt nicht sauer sein, wenn mehr Petersilie als Koriander verbacken ist. Jedoch ganz wichtig: Die Banane dient hier als Kleber aller restlicher Zutaten. Hier muss ein gutes Verhältnis zwischen Banane und dem Rest der Zutaten bestehen, damit die Kekse nicht auseinanderfallen.
Ihr nehmt nun alle Zutaten zusammen und knetet sie zu einer festen Masse. Ob ihr aus dem Klumpen später flache Kekse oder Bällchen macht, bleibt wieder euch überlassen.
Sollten der Klumpen nicht fest genug sein, müsst ihr noch etwas mehr Banane untermischen.
Am Ende sieht das Endergebnis dann ungefähr so aus:


Im nächsten Schritt verarbeitet ihr den Kräuter-Ball.
Ihr nehmt euch immer ein bisschen von dem Kräuter-Ball und formt daraus wiederum kleine Kekse auf das Backblech.


Wenn ihr mit dem Formen der Kaninchen Kekse fertig seid, könnt ihr das Backblech nun in den Ofen tun. Achtet bitte genau auf folgende Angaben, damit die Kaninchen Kekse nicht verbrennen:
Ofen-Einstellung: 50°C, Umluft, ca 5-6 Stunden – Die Banane darf nicht mehr matschig sein. Den Ofen einen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Hinweis: Bitte habt die Kekse ständig im Auge, je nach Backofen, wie groß eure Kekse sind und wieviel der Spalte offen ist, kann die Backzeit deutlich variieren.
Außerdem stellt den Backofen nicht wärmer als 50°C, da sonst die Nährstoffe aus den Zutaten verloren gehen und die Kekse somit ihren wohltuenden Effekt verlieren.
Wollt ihr noch einen Schritt sicherer sein, könnt ihr es auch wie wir machen und die Kekse nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.
Nach ungefähr 4 Stunden sehen die Kaninchen Kekse dann folgendermaßen aus:


Tipp:
-Nicht zu viele Kekse geben, da sie ja auch kleine Dickmacher sind
-In zu großer Menge verfüttert können sie zu Durchfall führen
-langsames Herantasten: erstmal ein Keks pro Tag, wenn er gut vertragen wird, können auch zwei gegeben werden
-Bei übergewichtigen Kaninchen sollte auf die Haferflocken verzichtet werden
-Die Vorlieben eurer Kaninchen: manche mögen dies nicht, andere vertragen das nicht – hier kann man ausprobieren und austauschen

Vielen Dank, liebe Vani, für die tollen Rezepte!


Diese und einige weitere Rezepte sowie viele andere schöne Dinge findet ihr natürlich auch bei den Wackelnasen und bei den Wackelnasen auf Facebook .
In unserer Gruppe Glückliche Kaninchen - Flohmarkt für den Tierschutz könnt ihr auch wunderbare Leinkuchendonuts kaufen: hier kommt ein Teil des Erlöses am Ende des Jahres den Glücklichen Kaninchen zugute





Frühlingserwachen




Üüüüwwchen - King of the Herbs




Eine super Idee hat Frank: er hat eine Käfigunterschale mit Küchen- und Wiesenkräutern sowie Erdbeeren bepflanzt - wer wird da wohl sehnsüchtig auf die Ernte warten?



Alle Bilder können natürlich jederzeit in unserer Bildergalerie angeschaut werden.
Vielen Dank an Meike Becker, Manu Kay, Ute König, Sylvia Frank, Johanna Bon, Franziska Serrer, Silke-Marion, Vani, Frank Gutschmidt und Claudia Beck für die tollen Bilder!


Unsere Osteraktion




Unsere Frühlingsrezepte


Worauf freut ihr euch im Frühling besonders?

"Frühlingssalat mit grünen Spargel ist der Hit bei uns" meint Josy Ky und gibt uns gleich das Rezept:

Zutaten: grüner Spargel, Cocktailtomaten, Kohlrabi, Feldsalat oder Rucola --> die Mengen kann man je nach Belieben variieren

Zubereitung
1. Spargel grob schalen und weiße Enden abschneiden
2. Kohlrabi schälen und in Stücke schneiden
3. Beides in ein wenig Olivenöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und danach abkühlen lassen
4. Salat waschen und gut abtropfen lassen
5. Cocktailtomaten waschen und halbieren
6. Alles miteinander vermischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer nachwürzen

"Bärlauch - am Liebsten pur" - schwört Sylvia Frank. "Meine Kaninchen lieben ihn als Leckerchen, ich mach ihn einfach mit auf ein Käsebrot. Aber auch zu Nudel schmeckt er prima."

Zutaten: Nudeln, 1 Becher süße Sahne, etwas Käse (z.B. Gouda), Bärlauch

Zubereitung: Nudeln kochen. In der Zwischenzeit die Sahne erhitzen, aber nicht kochen, den Käse darin schmelzen und anschließend den kleingeschnittenen Bärlauch dazugeben. Etwas eindicken lassen, dann mit den Nudeln vermengen.

Da Ostern vor der Tür steht, zeigen wir euch die einzige Art, Osterlamm zu essen:



Hier geht es zu einem leckeren Rezept: Osterlamm backen

Das war unser Auftakt in den Frühling - wir hoffen, es war für jeden etwas dabei.
Wir wünschen euch und euren Lieben eine gute Zeit und ein wunderschönes Osterfest.
Das Team der Glücklichen Kaninchen

Xobor Forum Software von Xobor