#1 Unser Newsletter für den Februar von Sylvia 01.03.2019 13:36

avatar

Hallo liebe Mitglieder
Hier kommt unser neuer Newsletter.
Wir wünschen euch viel Spaß beim Schmökern






Unser Newsletter für den Februar



Es ist wieder soweit, wir möchten euch mit einem neuen Newsletter erfreuen und informieren.
Viel Spaß beim Lesen, Helau und Alaaf, wünscht euch
Das Team der Glücklichen Kaninchen



Herzlich willkommen


Ein fröhliches Hallo und Herzlich willkommen allen Kaninchenfreunden, die im letzten Monat zu uns gefunden haben, sei es in unserem Forum und/oder in unserer Facebook-Gruppe. Wir freuen uns auf eure Beiträge, Fragen, Anregungen und Fotos.
Die Bereiche „Möhrchenspender stellen sich vor“und „Fotos, Fotos, Fotos“ in unserem Forum sind ganz für euch: dort könnt ihr euch und eure Lieblinge vorstellen.


Unsere Flirts des Monats


Wir möchten euch wieder einige Kaninchen ans Herz legen, die ein schönes neues Zuhause suchen.

Die hübsche Frieda (5 J.) aus Leipzig sucht schon länger neue Möhrchengeber. Sie ist sehr lieb, zutraulich und vertäglich mit allem und jedem. Im Moment lebt Frieda in Außenhaltung auf einem großen Balkon; sie kann aber sicherlich auch nach drinnen in ein großes Gehege oder Kaninchenzimmer ziehen - Hauptsache, sie hat einen lieben Kuschelpartner zum Verwöhnen und Verwöhnt-Werden.
Kontakt: katjalinke69@googlemail.com

Charly (fast 1,5 J.) aus Mittelthüringen sucht ebenfalls schon länger nach einem artgerechten neuen Zuhause mit einem oder auch gerne mehreren Partnern. Er lebt momentan in Außenhaltung, kann aber auch nach drinnen ziehen. Charly nimmt gerne Leckerchen aus der Hand; er ist ein guter Esser und bis auf leichte Zahnspitzen, die beobachtet werden müssen, topfit.
Kontakt: hasinie@web.de

Das Ehepaar Puschel (2 und ca. 1 J.) aus Weimar lebt im Moment in Außenhaltung auf dem Balkon, würde sich aber sicherlich auch in einem großen Zimmergehege oder Kaninchenzimmer wohlfühlen. Bei Herrn Puschel sollte etwas auf die Ernährung geachtet werden, da er zu Matschkot neigt. Die beiden sind ansonsten völlig unkompliziert und werden ihren neuen Erbsenflockenspendern sicherlich viel Freude bereiten.
Kontakt: hasinie@web.de



Unsere Termine


Am 6. April ist es soweit: unser erster Stammtisch des Jahres findet in Dortmund statt! Ab 18 Uhr treffen wir uns zu einem geselligen Abend mit leckerem Essen und guten Gesprächen im Ristorante Linguini in Dortmund Aplerbeck
Bitte meldet euch per Mail an: team.west@glueckliche-kaninchen.org.




Gemeinsam stark im Tierschutz


Unter unserem Motto arbeiten nicht nur wir Aktiven hier bei den Glücklichen Kaninchen miteinander und mit anderen Tierschutzorganisationen zusammen - es verbindet uns auch mit euch , die ihr uns so fleißig unterstützt.
Um Hilfe bitten möchten wir in dieser Ausgabe des Newsletters für Uwe - vielen bekannt als Üüwwchen - von der lieben Ute.

Viele haben sicherlich schon gehört, dass unser Star aus der Sendung HundKatzeMaus wieder in der Tierklinik war.
Wer Uwes Geschichte verfolgt hat, weiß dass er zahntechnisch ein Dauer-Patient bleiben wird und regelmäßig die Zähne kontrolliert und ggf. geschliffen werden müssen.
Auch seine Partnerin Mia wurde zwischenzeitlich sehr krank und musste an der Blase operiert werden.

Zu allem Überfluss ging es Üwchen Ende Februar überhaupt nicht gut. Ute hat sich auf direktem Wege in die Tierklinik gemacht. Dort wurde er eingehend von einer kaninchenerfahrenen Tierärztin untersucht. Die Diagnose ist niederschmetternd: Darmverschluss!
Als ob das nicht schon genug wäre, wurde festgestellt, dass eine Niere verkümmert ist und nicht mehr richtig arbeitet. Laut der Ärztin kann er mit der Niere aber recht gut leben.

Wie wir alle wissen, kann ein Klinikaufenthalt sehr schnell sehr teuer werden. Da es nicht Uwes erster Klinikaufenthalt ist, liegen die Kosten schon im höheren 4-stelligen Bereich.
Eine enorme Summe die alleine einfach nicht zu stemmen ist.

Uwe zeigt jeden Tag dass er leben möchte und noch so einiges an Unfug im Kopf hat. Wir haben daher einen moneypool eingerichtet, um Ute finanziell unter die Arme zu greifen. Viele liebe Menschen haben bereits gespendet und Uwe somit alle notwendigen Behandlungen ermöglicht.
Auch dieses Mal hoffen wir auf eure Unterstützung! #teamuwe

Ihr könnt Uwe gerne direkt über den moneypool unterstützen. Jeder einzelne Cent kommt direkt Uwe und seiner Tierarztkasse zugute.
Moneypoop Üüwwchen

Oder ihr unterstützt uns über die Wackelnasen. Die Wackelnasen haben viele tolle Uwe-Produkte designt, die ihr kaufen könnt. Ein Teil des Erlöses wird auch an Uwe gespendet.
"Hilf Üwi" bei den Wackelnasen

Wir danken euch sehr für eure Unterstützung






Unser Interview mit …
Britta von Bunnywear






*Bunnywear ist mittlerweile zu einem Begriff in der Kaninchenwelt geworden. Wie bist du darauf gekommen, Bodies für Kaninchen herzustellen?
Hallo Sylvia, danke für dieses Interview.
Im Januar 2015 sollte meine Häsin Henriette kastriert werden; die Tierarzthelferin empfahl mir, einen Babybody für sie als Nachsorge zu kaufen. Und da ich damals oft Kinderkleidung genäht habe, habe ich gedacht, ich kaufe nicht, ich nähe. So ist der grüne Body mit den Monstern entstanden, der immer noch mit Henriette auf allen Flyern und auf der Internetseite zu sehen ist.
Meine Tierärztin war begeistert. Henriette wurde kastriert, und mit dem Body verpackt. In den 10 Tagen bis zum Fädenziehen hat Henriette mir fast alle Schwachpunkte des Bodys gezeigt (Kopfloch zu groß, Kopfloch immer noch zu groß, zu weit,…) so dass ich in den 10 Tagen weitere Prototypen genäht habe, die dann immer besser passten.
Meine Tierärztin war so begeistet, dass sie unbedingt für ihre Patienten auch Bodys haben wollte. Aber, Henriette wog 4,5 kg.
Mit Alexandra Stoffers von Hasenalex und ihrer Kaninchentruppe habe ich die unterschiedlichen Größen entwickelt und konnte somit für jedes Kaninchen einen passenden Body anbieten.

*Warum sollen Kaninchen überhaupt einen Body tragen?

Die Bodys schützen Wunden, ob durch Operationen oder Verletzungen, vor Manipulationen durch die Kaninchenzähne. Sie können helfen, dass die Wunden schnell heilen, ohne dass die Tiere extrem in ihrem Bewegungsablauf gestört werden. Ein Kragen ist für die Kaninchen meist sehr unangenehm, die können damit schlecht fressen, und auch die Aufnahme vom Blinddarmkot ist nicht möglich.

*Viele trauen sich sicherlich nicht, ihrem Kaninchen einen Body anzuziehen – ist das sehr schwierig?
Das kommt auf das Kaninchen an. Es gibt recht kooperative, und es gibt die anderen… Ich finde es am angenehmsten, wenn man den Body zu zweit anzieht: einer hält das Kaninchen, und der andere zieht vorsichtig den Bodys über den Kopf. Aber mit Ruhe und Geduld klappt es in der Regel recht problemlos.
Bei einer geplanten OP würde ich den Body immer direkt mit abgeben, damit es dort direkt verpackt wird.
Anm.:Auf Youtube und auf der Homepage gibt es ein sehr gutes Video "Wie ziehe ich meinem Kaninchen einen Body an?"

*Was ist das Besondere an deinen Bodies im Gegensatz z.B. zu denen, die man ja häufig beim Tierarzt bekommt?
Der deutlichste Unterschied ist das Stoffdesign; ich stelle nur auf Nachfrage (und die ist sehr selten) einfarbige Bodys her. Ich mag die bunten Stoffe, zum Teil passend zur Jahreszeit, zum Teil mit Kaninchen.



Und dann kann ich die Bodys individuell anfertigen, für besonders schlanke Kaninchen, z. B. Hasenkaninchen. Oder wenn die Wunde an den Läufen des Kaninchen ist, gibt es die Möglichkeit, mit einem Wickelbody auch diese Wunden zu schützen.

*Wie ist der Ablauf von der Bestellung zur Lieferung des fertigen Bodies?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten; im Shop gibt es in den Standardgrößen fertige Einzelstücke, die direkt nach Zahlungseingang verschickt werden und dann in der Regel auch zügig beim Kunden sind.
Bei bestimmten Stoffwünschen oder einer Sonderanfertigung z. B. Body mit Ärmel, Wickelbody, Body nach Amputationen gibt es meistens eine Kundenanfrage und eine entsprechende Beratung. Dann wird der Body genäht und verschickt.
Da ich alle Bodys selbst nähe, kann ich meistens alle Wünsche erfüllen, und in besonders dringenden Fällen versuche ich auch, einen zügigen Versand möglich zu machen.

*Was muß bei der Herstellung eines Bodies beachtet werden?
Ich achte drauf, dass ich Stoffe mit einem hohen Baumwollanteil nutze und statt Metalldruckknöpfen Druckknopfbänder mit Kunststoffdruckknöpfen, da sich diese nicht lösen können.

*Es gibt doch sicher auch Kunden mit Sonderwünschen. Können die gut berücksichtigt werden oder ist das manchmal schwierig?
Da die Bodyfertigung ja komplett in meinen Händen liegt, kann ich natürlich auch immer auf Sonderwünsche eingehen.

*Man kann sich ja vorstellen, dass manche Kunden gerne etwas hätten, weil sie es schick oder toll finden, das aber für die Kaninchen gar nicht geeignet ist. Kommt so etwas auch vor?
Nein, das ist bisher noch nicht vorgekommen, und ich hoffe, dass auch alle verstehen, dass die Bodys keine Kleidung sind, sondern nur im Notfall eingesetzt werden sollen.

*Fertigst du auch andere Sachen für Kaninchen oder andere Tiere an?
In die großen Kaninchenbodys passen lt. Tierärzten auch Katzen und kleine Hunde. Aber da mir bei den Tieren die Erfahrung fehlt und ich auch meinen Schwerpunkt bei den Kaninchen behalten will, nehme ich diese Tiere nicht mit in meinen Shop auf. Einzige Ausnahme sind Meerschweinchen. Für die gibt es auch Bodys in meinem Shop.

*Wo können dich Interessenten denn überall finden?
Natürlich gibt es den Online-Shop unter Bunnywear - bunte bunny bodys, dann gibt es eine Facebook-Seite und auch bei instagram bin ich zu finden.

*Sicherlich hast du auch eigene Kaninchen. Wer sind die Glücklichen?

Die Fans meiner facebook- und instagram-Seite kennen Mex und Mathilde. Mex ist ein ehemaliges Laborkaninchen, dass schon seit 5,5 Jahren unseren Garten bewohnt, und seit letzten Jahr lebt Mathilde bei uns, nachdem Henriette in Folge eines Oberschenkelbruchs eingeschläfert werden musste. Die zwei leben in einem 8qm großen madersicheren Außengehege mit angrenzendem Auslauf. Mehr Infos zu meine Tieren und ihrer Haltung gibt es auch auf dem Blog.

*Wie sehen deine Pläne für 2019 aus? Ist etwas Besonderes geplant?
Ich habe schon ein paar Ideen im Kopf, bin mir aber noch nicht sicher, wann und wie es sich umsetzten lässt.
Auf jeden Fall werde ich weiter Bodys nähen, die Augen nach schönen Kaninchenstoffen aufhalten und mit Mex und Mathilde Zeit verbringen.

Vielen Dank, liebe Britta, für dieses interessante Gespräch. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg!






Ein bißchen Spaß muß sein!













Wir bedanken uns bei Ute König, Johanna Bon, Ricarda Fritzsche und Sylvia Frank. Alle Bilder könnt ihr in unserer Bildergalerie finden.


Unsere Bilderwahl


„Du bist mein liebster Schatz“ war das Motto unseres Fotowettbewerbs im Januar.

And the winner is - Lotta mit Milow und Bella



Herzlichen Glückwunsch!



Let´s talk together


In unserer Diskussion im März steht erneut das Fernsehen im Fokus. Inwieweit haben die Sender eine Verantwortung, sobald Tiere in einer Sendung, speziell einer Unterhaltungssendung, zu sehen sind, zu prüfen, ob sie artgerecht gehalten werden? Ist das überhaupt machbar? Wie kann das aussehen? Was wären die Konsequenzen im Falle nicht artgerechter Haltung?
Wir sind sehr gespannt auf eure Meinungen; hier könnt ihr euch austauschen: Nicht artgerechte Haltung im Fernsehen - wie sieht es mit der Verantwortung der Sender aus?

Unser Newsletter für den Februar ist leider schon wieder zuende. Wir wünschen euch und euren Lieben eine gute Zeit bis zum Nächsten Ende März.
Das Team der Glücklichen Kaninchen

Xobor Forum Software von Xobor